Eyecatcher Geometric blouse

Dienstag, 18. Dezember 2018


Hallo ihr Lieben,
wie ihr wisst, habe ich eine Vorliebe für Blusen oder Hemden mit besonderen Prints. Bei meiner letzten Zaful-Bestellung habe ich auch eine solche Bluse bestellt. Ich liebe es Blusen mit ungewöhnlichen Prints zu tragen, da man sich dann um den Rest des Outfits keine Gedanken machen muss. Das Anziehen geht Ratz Fatz :) Das ist gerade im Winter recht angenehm, wenn man eh noch Strickjacke und Mantel drüber trägt.

Was haltet ihr von solchen Blusen? Mögt ihr sie auch oder ist das nichts für euch?
 

 Print Blouse - c/o Zaful
Jeans - Topshop
Sneaker - Reebok



Outfit: Leo Midi skirt

Freitag, 14. Dezember 2018

Hallo ihr Lieben,
nach einigen Monaten zeige ich heute mal wieder einen Outfitpost auf dem Blog. Zu der dunklen Jahreszeit ist es ja meist recht schwierig Fotos zu machen. Ich habe dann oft auch nicht so Lust, weil es eben sehr kalt ist und man dann in der Regel eher nur Bilder im Mantel macht. Meinen neuen Leo-Rock wollte ich euch dann aber doch zeigen. Leo-Muster ist in diesem Jahr ziemlich im Trend, es gibt die unterschiedlichsten Kleidungsstücke mit dem Print. Ich habe mich nun auch einmal daran probiert. Wie ihr seht, habe ich das Outfit sonst komplett schwarz gehalten und ich finde, wenn man den Leo-Print so vereinzelt einsetzt, dass er sehr gut wirken kann. Man sollte nur aufpassen, dass es nicht zu überladen ist.
Was haltet ihr von dem Leo-Trend? Habt ihr euch auch schon daran probiert?
 
Wenn ihr auch etwas bei Zaful bestellen wollt, habe ich einen Rabatt Gutschein für euch: Mit ZVYABFS erhaltet ihr 15% auf eure Bestellung. Zaful hat eigentlich immer Rabatte, sodass man immer etwas sparen kann :)



 Jumper - H&M
Midi skirt - c/o  Zaful
Boots - H&M



Trendwatch: Sweater weather

Samstag, 10. November 2018

* In bezahlter Partnerschaft mit Zaful.com

Hallo ihr Lieben,
  lange kam modetechnisch nicht mehr viel hier auf dem Blog. Ich war in den letzten Monaten nicht so motiviert mich viel mit Mode zu beschäftigen, da ich sehr im Stress war bezüglich Uni. Ich denke jeder hat mal solche Phasen. Jetzt ist das Interesse jedoch wieder da und ich bin sehr gespannt, was die Saison zu bieten hat. In einem meiner liebsten Online-Shops, Zaful.com, habe ich nach Pullovern recherchiert, denn von diesen kann man in der Wintersaison nicht genug haben. Ich habe in den vergangenen Jahren immer gute Erfahrungen mit der Kleidung dort gemacht, gerade was Strick betrifft. Den Pullover, den ihr in der Wishlist in der Mitte seht, habe ich bereits in senfgelb und kann ihn sehr empfehlen. Die schwarze Variante wäre definitiv noch eine Investition, die man immer gebrauchen kann. Die beiden anderen Pullis wären tolle Hingucker und davon habe ich gerade bei Pullovern nicht all zu viel.
Was für Pullover mögt ihr?



3) Striped Sweater 

Zuletzt habe ich noch eine Promotion für euch:
Bis zum 13.11. bekommt ihr auf der ganzen Seite Free Shipping Worldwide!
und es gibt zahlreiche Sales bis $3,99. Schaut hier vorbei!

Organize your Wardrobe

Donnerstag, 1. November 2018

* In bezahlter Partnerschaft mit Ziito.de

Hallo zusammen,

Kleiderständer und offene Kleideraufbewahrung sind schon seit längerer Zeit ein Trend in der Organisation seiner Gaderobe. Der bessere Überblick über die vorhandene Kleidung stellen einen attraktiven Vorteil gegenüber dem Verstauen im Kleiderschrank dar. Genau aus diesem Grund spricht mich diese Organisationsform auch an. Kleiderständer gibt es mittlerweile in zahlreichen Variationen. 

Heute möchte ich euch einen zeitlosen, robusten Kleiderständer der dänischen Firma Ziito vorstellen. Die Kleiderständer von Ziito bestehen aus starken, robusten Materialien wie Stahl. Dies macht einen wesentlichen Unterschied zu herkömmlichen Kleiderständern aus, die sich oft verbiegen, wenn zu viel darauf gehängt wird. Wie oft ist mir das schon selbst passiert: Ein scheinbar stabiler Kleiderständer, verbiegt sich, sobald einige schwerere Kleidungsstücke daraufhängen. Sehr ärgerlich, doch das passiert bei dem Ziito Stahl-Kleiderständer definitiv nicht. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass der Kleiderständer so schwer ist. Er lässt sich somit nicht so einfach im Raum bewegen, aber dafür braucht man auch eine Angst zu haben, dass er überlastet wird. 

Den Ziito Kleiderständer gibt es in verschiedenen Variationen. Es lässt sich zwischen verschiedenen Farben, Größen und Designs wählen. Ich habe mich für die ganz schlichte Variante entschieden. Durch sein zurückhaltendes Design passt sich der Kleiderständer an jede Einrichtung an. Ich habe momentan eine recht gemischte Einrichtung und hatte zunächst bedenken, ob dieser Stahl-Kleiderständer zu meinen restlichen Möbeln passt. Doch er ist im Gesamtbild so dezent, dass er sich sehr gut integriert. Er nimmt außerdem nicht viel Platz im Raum ein, aber lässt sich dennoch aufgrund seiner Stabilität mit zahlreichen Kleidungsstücken behängen.

Die Kleiderständer von Ziito sind eine nachhaltige Möglichkeit, um gegen den Kauf- und Wegwerf-Verbrauch von Möbeln entgegenzuwirken. Sie bieten durch ihr funktionales, robustes und dennoch ästhetisches Design eine Möglichkeit viel länger von diesem Möbelstück profitieren zu können, als es bei vielen anderen Kleiderständern der Fall ist.


 Quelle: Ziito.de

Trendwatch: Übergangsjacken

Sonntag, 2. September 2018

* In bezahlter Partnerschaft mit Dresslily
 
 Hallo ihr Lieben,
vor einiger Zeit habe ich bereits bei Dresslily bestellt und nun bin ich wieder auf den Online-Shop gestoßen. Ich habe schon letzten Winter gute Erfahrungen mit den Mänteln dort gemacht und möchte mir jetzt gerne eine Übergangsjacke zulegen. Die Zeit ist ja auch leider schon dafür. Ich finde Oversize Jacke immer am angenehmsten, deshalb habe ich euch unten in der Collage auch diese ausgesucht.

Was tragt ihr am liebsten für Übergangsjacken?



              Corduroy Jacket                          Zipper Coat                       Distressed jacket

Zuletzt noch eine Rabattaktion für euch:
Mit dem Code DLSally bekommt ihr ab einer Bestellung über $25 einen Rabatt :)

Trendwatch: Leopardenmuster wieder angesagt

Freitag, 31. August 2018

*Anzeige. In bezahlter Partnerschaft mit Peek&Cloppenburg


Hallo Ihr Lieben,

in letzter Zeit hatte ich kaum Zeit für Mode, sprich mich an die neusten Trends heranwagen, etwas ausprobieren, sie austesten. Es bleib beim Anschauen auf Instagram oder Blogs. Ein Trend, der mich jedoch ziemlich angesprochen hat und den ich ausprobieren möchte, ist das Leopardenmuster. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass mich dies einmal anspricht. Es war für mich eher ein No-Go Muster, das man mit nichts kombinieren kann und das auch keine gute Wirkung hat. Die Geschichte bestätigt dies: die Meinungen gingen stark auseinander und mal war es angesagt, mal verpönt.

Ursprünglich galt es als Statussymbol und afrikanische Häuptlinge und Könige schmückten sich mit Löwen-und Leopardenfellen. Später schwappte dies auch auf Kolonialherren und Jäger über. Vor über 50 Jahren etablierte sich der Leoprint durch den französischen Designer Christian Dior auch in der Mode. Doch als das Fell in den Mainstream rutschte, sank sein Ansehen. In den 90er Jahren galt der Leo-Look als wenig stilvoll und billig. Heute hat sich sein Image erneut gewandelt. Es sind viele neue Varianten aufgekommen - von verrückt, übertrieben bis zu glamorös und cool.

 Richtig kombiniert kann Leo-Muster durchaus stilvoll sein. Das Geheimrezept heißt hierbei die richtige Dosis. Zwar gibt dieses Printmuster nicht nur auf Kleidung, sondern auch auf Schuhen, Handyhüllen, Socken, doch das ist mir persönlich doch zu viel. Mir angetan hat es besonders der Look, den ich euch auch unten in der Collage zusammengestellt habe: Ein Maxirock mit Leomuster, ein schlichtes Crop Top und weiße, schlichte Sneaker. Einen kurzen Rock fände ich unpassender, doch gerade weil es ein Maxirock ist, "zähmt" er sozusagen diesen auffälligen Print. Die Sneaker geben dem ganzen nochmal einen lässigen Touch.
Ich bin schon sehr gespannt diesen Look selbst tragen zu können. Hoffentlich gibts es dafür noch ein paar warme Sommertage :)


Wie steht ihr zu dem Leo-Print?


Inspiration: Summer dresses

Donnerstag, 16. August 2018


Hallo ihr Lieben,
der Sommer 2018 ist wirklich ein toller Sommer! Endlich ist es möglich Sommersachen zu tragen und auch Kleider bis in die Abendstunden. Leider habe ich wieder sehr viel mit der Uni zu tun und ziehe mich beim Hausarbeiten dementsprechend nicht besonders schick an, aber ich schaue mir dennoch liebend gerne tolle Kleider an. In diesem Sommer sind Wickelkleider und geknöpfte Kleider sehr im Trend. Ich selbst habe tatsächlich noch kein Kleid in dieser Art, aber will mir bald eins bestellen.Der Sommer ist zwar nicht mehr allzu lang, aber die Kleider treffen absolut meinen Geschmack, da sie einen leichten Retro-Touch haben. In der Collage haben ich euch ein paar meiner Favoriten zusammengestellt. Das gelbe Wickelkleid habe ich bestellt und bin sehr gespannt, denn die Farbe ist für mich schon etwas besonderes. Ich bin gespannt, ob es mir steht. Das geknöpfte Midi-Kleid kann ich mir sehr gut mit einer Korbtasche und Birkenstocks vorstellen.
Weitere tolle Casual dresses for women findet ihr bei Fashionme.

Wie gefällt euch der Kleid-Trend in diesem Sommer?


Proudly designed by | MLEKOSHI PLAYGROUND |